Pages Navigation Menu

Hier blogge ich rund um die Themen Social Media, Online Marketing und soziales Netzwerken.

Cheat Sheet – ein kleiner Facebook Spickzettel

Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten, 26 Sekunden

Cheat Sheet – ein kleiner Facebook Spickzettel

Wenn Unternehmen bei Facebook ihre Marketing Aktivitäten ernsthaft betreiben möchten und nicht nur „Just for Fun“, dann ist oftmals guter Rat gefragt. Immer wieder werde ich zu Facebook befragt, ob ich den einen oder anderen Tipp mit auf dem Weg geben könnte..
Dabei fällt mir auf, dass es die alltäglichen Gewohnheiten auf Facebook sind, die Fragen aufkommen lassen.
 
Die 10 häufigsten Fragen dabei sind:

  • Muss man wirklich sein echtes Privatfoto veröffentlichen?
  • Pseudonym oder Klarname – was wirkt vertrauensvoller?
  • Warum werde ich von anderen Kontakten kaum oder nur sehr wenig beachtet?
  • Was soll ich denn nur posten? So aufregend ist mein Alltag nicht!
  • Warum soll ich mich in Gruppen aufhalten?
  • Eine positive Bewertung abgeben – wie geht das?
  • Wie teilt man ein Posting?
  • Verwende Facebook als deine Seite – wie geht das?
  • Wie komme ich ganz schnell zu mehr Fans?
  • Wie oft sollte man bei Facebook präsent sein?

 

Alles im Griff mit dem kleinen Facebook Spickzettel

 
Wer neu bei Facebook angekommen ist, könnte die nachfolgenden Tipps anwenden, damit der Einstieg bei dem blauen Riesen etwas erleichtert wird. In diesem kleinen Facebook Spickzettel sind Anregungen für wann und was man bei Facebook veröffentlichen könnte.
 
Keine Angst, ich will das Rad nicht neu erfinden, denn das wurde bereits erfunden. Jedoch kannst du mit diesem Spickzettel dein eigenes Rad täglich selber in Bewegung halten!
Anmerkung: Facebook und das dazugehörige Marketing ist wesentlich mehr und ich gehe in diesem Beitrag lediglich auf die 10 häufigst gestellten Fragen ein. Ganz unten im Beitrag gibt es diese Tipps zum kostenlosen Download 😉
 

Muss ich mein echtes Privat-Foto zeigen?

 
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen. Dieser Spruch ist von Johann Wolfgang von Goethe und wird wohl niemals an Bedeutung verlieren.
 
Kaum jemand möchte mit einem Hund, einer Katze oder einem Gebäude befreundet sein. Man möchte wissen, mit wem man es zu tun hat! Also her mit dem echten Profil-Foto. Als Alternative könntest du es mit einem Comic-Avatar versuchen. Bedenke aber bitte dabei, dass du in vielen Gruppen ohne ein „echtes Bild“ nicht aufgenommen wirst.
 
ein Bild sagt mehr als tausend Worte
 
Wer später nichts bereuen möchte, sollte auf anzügliche und / oder peinliche Bilder verzichten. Das Netz vergisst nie etwas und so können diese Bilder auch Jahre später noch im Internet auffindbar sein! Möchte man sein Profilbild etwas aufpeppen, um nicht „langweilig“ zu wirken, kann mit verschiedenen Tools wie PhotoFunia oder FACEinHOLE nachgeholfen werden. Aber bitte nicht zu sehr schummeln 😉
 

Pseudonym oder Klarname – was ist besser?

 
Früher oder später fällt es unangenehm auf, wenn jemand mit einem falschen Namen unterwegs ist. Ich habe in der Vergangenheit schon öfters Zufalls-Bekanntschaften gemacht, die mir dann später unter dem Mantel des Vertrauens gebeichtet haben, in Wirklichkeit anders zu heißen. Als Grund wurde der Schutz der Privatsphäre angegeben.
Bullshit!!
 
Wer in den sozialen Netzwerken erfolgreich sein möchte, sollte idealerweise immer eine echte! Verbindung zwischen dem Unternehmen und Inhaber sowie dessen Mitarbeiter herstellen!
 
Der Glaubwürdigkeit an Botschaften gegenüber ist nicht nur entscheidend darüber, wie die Botschaft vermittelt wird, sondern auch, wer sie vermittelt! Pseudonyme sind definitiv NICHT vertrauenserweckend!
 
falsches_auftreten
 
Zudem verstösst du gegen die Richtlinien von Facebook und dies kann zur Löschung deines Profils führen!
 

Ich werde von anderen Kontakten kaum oder nur sehr wenig beachtet

 
Kaum jemand kommt ohne Kommunikation mit anderen Kontakten auf einen grünen Zweig. Mitmachen und es einfach tun lautet die Devise! Es reicht bei weitem nicht aus, nur ein „Gefällt mir“ zu geben und darauf zu warten, dass sich von alleine was ändert!
 
Dies gilt generell für jedes Social Network und ist jetzt nicht speziell auf Facebook zugeschnitten. Ohne die Kommunikation mit anderen Kontakten wirst du deine Ziele niemals erreichen!
 
wer_nicht_interagiert_wird_ignoriert
 
Jedoch solltest du dich aus Geprächen, die mit Politik, Religion und anderen Welt-Anschauungs-Beispielen zu tun haben, raushalten. Trenne diese Themen für deinen Freundeskreis im realen Leben, denn im Social Web prallen zu viele Ansichten aufeinander! Nach relativ kurzer Zeit steht immer fest: Wir sind einer Meinung, dass wir nicht einer Meinung sind!
 
Denke dir lieber deinen Teil, als dich auf sinnlose Diskussionen einzulassen. Es gibt genug andere Themen, mit denen du dich mit anderen Kontakten unterhalten kannst.
Hey, was hälst du eigentlich von dem neuen Google+? Kommst du damit auch (noch) nicht so klar?…wäre ein netter Anfang 😉
 

Was soll ich denn nur posten? So aufregend ist mein Alltag nicht!

 
Eindrücke aus dem Unternehmer-Alltag sind immer willkommen. Kaum jemand wird von dir erwarten, dass du an gefährlichen Expeditionen teilnimmst, um über „atemberaubende Erlebnisse“ berichten zu können. Es sind oftmals schon die kleinen Erlebnisse, aus denen man beeindruckende Storytellings zaubern kann.
 
Sollten dir die Ideen ausgehen, hast du die Möglichkeit, deinen Mitbewerbern über die Schulter zu schauen. Hier wirst du garantiert spannende Beiträge finden, die sich idealerweise mit deinem Interessensgebiet kreuzen. Somit hast du wieder „Futter“ für neue Postings, die du teilen kannst.
 
Mal so ganz unter uns: Ich habe mich in den Newslettern von meinen Lieblingsbloggern eingetragen, deren Beiträge regelrecht süchtig machen und kann es oftmals gar nicht erwarten, bis endlich wieder ein neuer Beitrag erscheint. Voller Vorfreude sauge ich dann wissbegierig jede verdammte Zeile in mich auf. Hier zeigt das L S D voll seine Wirkung!
 
lachen_sparen_dazulernen
 
Lesen bildet! Zudem ist frischer Wind und eine andere Perspektive sehr hilfreich für deine eigenen Beiträge und du hast „Futter“ für deine Fanseite, wenn du diese Beiträge teilst. Die jeweiligen Fanseiten-Besitzer werden aufmerksam auf dich und werden sich wertschätzend bedanken. Also leg diese Bedenken (in welcher Form auch immer) ab und tu es einfach!
 

Zieh den Besenstil aus deinem Rücken!

 
Stocksteife Beiträge, bei denen man beim Lesen zwischendurch ein Schluck Wasser trinken muss, um diesen Staub von seiner Kehle zu bekommen, locken keine Katze hinter dem warmen Ofen hervor. Im Gegenteil, mit solchen Postings verjagst du alle, die auch nur ansatzweise in deine Nähe kommen.
 

Bildquelle: Vogelscheuche Clipdealer  Media-ID: 769812

Bildquelle: Vogelscheuche Clipdealer
Media-ID: 769812

 
Deine Saat soll die Vögelchen anlocken, nicht verscheuchen. Die Kontakte aus den sozialen Netzwerken erwarten keine aufwendig rhetorisch erstellten Sätze, sie möchten in erster Linie unterhalten werden.
 
Da darf auch mal ein Leerzeichen zu viel sein, ein Bechstube fählen oder ein Komma vergessen werden.
 
Think positiv: Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten 😉
 

 

Es darf hin und wieder mal geschmunzelt werden

 
Hast du schon mal eine witzige Statusmeldung geteilt? Dann wirst du sicherlich festgestellt haben, dass deine Kontakte überaus empfänglich für diese willkommene Abwechslung gewesen sind. Natürlich sollst du jetzt nicht jeden Tag den Pausenclown spielen, aber hin und wieder mal darfst du ihn aus deiner Schublade rausholen 😉
 
ein_wenig_spaß_darf_sein
 

Warum sollte man sich in Gruppen engagieren?

 
Als Einzelkämpfer wirst du es sehr schwer haben, von daher ist es mehr als ratsam, sich in verschiedenen Gruppen mit anderen Kontakten auszutauschen. Aber halte dich aus eigenem Interesse von den Like gegen Re-Like Gruppen fern, das ist vergebene Liebesmüh. Hier solltest du deine Zeit wesentlich sinnvoller investieren!
 
In der Facebook-Suche lassen sich hervorragend relevante Gruppen finden. Frage doch einfach mal deine Kontakte, ob sie dir Vorschläge zu interessanten Gruppen machen könnten.
 
Über den Tellerrand hinausschauen
 
den_eigenen_horizont_erweitern
 
Bist du Blogger dann werden dich bestimmt Gruppen für Blogger interessieren. Aber auch Nicht-Blogger können diesen Gruppen beitreten und sich mit anderen Kontakten vernetzen. Hier findet man wirklich tolle Blogbeiträge, die wiederum Inspirationen für den eigenen Blog bieten. Luca Hammer hat ganze Fleißarbeit geleistet und 100!! Facebook Gruppen für Blogger ausfindig gemacht.
 
 

Eine positive Bewertung abgeben – wie geht das?

 
Von Kindes-Beinen an haben wir gelernt: Möchten wir etwas haben, erfragen wir dies mit einer Bitte. Haben wir das Gewünschte bekommen, bedanken wir uns dafür.
 
Um eine Gefälligkeit zu bitten und sich für die erwiesene Aufmerksamkeit zu bedanken, gehört von daher auch in den sozialen Netzwerken zum guten Ton. Nichts ist selbstverständlich!
 
So gehört beispielsweise auch dazu, dass man für eine gute Dienstleistung (vor allem dann, wenn sie kostenlos war), eine wertschätzende Bewertung hinterlässt.
 
Tina Gallinaro – Meine Bewertung ist eigentlich längst… | Facebook

 
 

Wie teilt man ein Posting?

 
Möchtest du ein Posting von einer anderen Fanseite teilen, dann nehme dir die Zeit und füge einen kurzen Infotext dem Beitrag hinzu.
Wenn du einen Beitrag kommentarlos teilst, vermittelst du deinen Kontakten das Gefühl:
Hier hab ich was gefunden.
Schau es dir an!
Oder auch nicht.
Mir doch Wurscht, was du jetzt damit machst!“

 
was_genau_moechtest_du_deinen_fans_oder_kontakten_mitteilen
 
Die Einstellung Friss oder stirb ist definitiv keine wirkungsvolle Option, Fans und Kontakte dauerhaft zu begeistern.
 
„Alte Hasen“ erwähnen beim Teilen den Urheber des Beitrages und setzen gekonnt auf Eigenwerbung 😉
 
Timeline Photos

 
 
An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich bei Volker Geyer von Malerische Wohnideen und Alexander Baumer von Malermeister Baumer für die Erlaubnis, das geteilte Posting als Best-Practice-Beispiel hier im Beitrag einbinden zu dürfen.
 

Verwende Facebook als deine Seite

 
Viele deiner Fans haben selber eine Fanseite bei Facebook und bei ihnen ist ebenfalls rege Bewegung. Sei es, dass sie Postings von anderen Fanseiten teilen oder ihre Blogbeiträge dort veröffentlichen. Wenn du anderen Fanseiten mit deiner Fanseite ein Gefällt mir gibst, bekommst du Lesefutter und interessante Beiträge frei Haus geliefert.
 
als_deine_seite_mit_gefaellt_mir_markieren
 
Als nächstes ruft du deine Fanseite auf und verwendest Facebook als deine Seite.
 
facebook_als_seite_nutzen
 
Nun klickst du noch mal das Facebook Logo an und jetzt siehst du im Stream alle neuen Benachrichtigungen der Fanseiten, die deiner Fanseite gefallen.
 
facebook_logo_anklicken
 

Wie komme ich ganz schnell zu mehr Fans?

 
Manche Dinge lassen sich nicht beschleunigen, von daher solltest du in erster Linie: Geduld haben!
 
geduld_haben
 

Missbrauche deine Fanseite NICHT als Verkaufskanal

 
Wer seine Fans begeistern und dauerhaft mit ihnen kommunizieren möchte, muss sich in seine Fans rein denken! Stelle dir täglich dazu die Frage: Welche Inhalte würdest DU selbst als Fan erwarten, beziehungsweise was würde dich anregen? Würde dich plumpe Markt-Schreiei dazu animieren, ein Produkt zu kaufen? Oder findest du die nette Geschenkverpackung drumherum nicht wesentlich interessanter?
 
inhalte
 
Je weniger du auf aktives verkaufen hinaus bist, umso neugieriger machst du deine Fans.
 

Halte den Kontakt zu deinen Fans aufrecht!

 
Das ist jetzt einfacher gesagt als getan, denn oftmals stellt der Fanseitenbesitzer seinen Fans eine Frage und diese „antworten“ nur mit einem „Gefällt mir“. Da hat man sich im Vorfeld so viel Mühe gegeben und die Fans reagieren noch nicht mal ansatzweise wie gedacht. Scheibenhonig aber auch!
Nicht verzagen! Bemühe dich täglich neu, wie du deine Fans geschickt zum Mitmachen bewegen könntest.
 
C all T o A ction ist das Erfolgsgeheimnis. Fordere deine Fans auf, etwas für dich zu tun.
Du könntest sie bitten, dir eine Antwort auf deine Frage zu geben und stelle ihnen einige Auswahlmöglichkeiten vor.
 
Extrawerbung – Tipp für alle, die Ihre Lieblings-Fanseite… | Facebook

 

Tipp: Nerve deine Fans und Kontakte nicht mit Wiederholungen!

 
Bist du neben Facebook auch in anderen Social-Media-Kanälen unterwegs, dann achte bitte auf regelmäßig frischen Wind und präsentiere nicht auf allen Kanälen exakt das gleiche Posting. Mach dich interessant, indem du Abwechslung bietest. Manche Kontakte haben die unangenehme Eigenschaft, auf allen Social-Media-Portalen haargenau den gleichen Beitrag zu posten.

Wenn ein Beitrag auf Facebook erscheint, sollte dieser nicht auch noch zeit gleich bei Twitter, Google+, LinkedIn oder /und Xing erscheinen. Ebenso sollte man bei der Automatisierung peinlich genau darauf achten, Abwechslung und Mehrwert zu bieten. Es gibt wohl nichts Schlimmeres, als jeden Tag die aufgewärmte Erbsensuppe serviert zu bekommen!
 
An dieser Stelle möchte ich dir den Beitrag von Katharina Hirsch von webundwissen.de ans Herz legen: Wie man mehr Fans für die Fanseite bekommt.
 
Leider werden dir künftig viele „verlockende Angebote“ über den Weg laufen, indem man anbietet, Fans zu kaufen. Wenn du unbedingt Geld los werden möchtest, dann spende es lieber an Bedürftige. Dort wäre es sinnvoller investiert!
 
Warum du keine Fans kaufen solltest, hat Frauke Bitkomsky von B2N Social Media im nachfolgenden Beitrag: Facebook-Likes kaufen: 6 Gründe, warum es Deinem Unternehmen schadet sehr umfangreich beschrieben.
 

Wie oft sollte man bei Facebook präsent sein?

 
Wer bei Facebook etwas erreichen möchten, sollte auf eine konstante und regelmäßige Präsenz nicht verzichten. Einmal wöchentlich ist definitiv zu wenig und ohne eine Strategie kommt man auch mit 30 Postings im Monat nicht weit. Bringe dich und dein Unternehmen täglich in positiver Erinnerung!
 
taegliche_anwesenheit
 
P.S. Wenn dies alles zu übermächtig klingt und du das Gefühl hast, der Lage nicht gewachsen zu sein, könnte Outsourcing eine gute Entscheidung sein. Ich und viele meiner Kollegen unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen dabei und würden uns freuen, diese Aufgabe übernehmen zu können, damit du dich auf deine wichtigen Aufgaben konzentrieren kannst: Die Leitung deines Unternehmens.
 

Meld dich jetzt zum Newsletter an!

Und ich sende dir regelmäßig die neuesten Blogartikel, Tipps, Empfehlungen & Tutorials zu!

Ich gebe deine Daten nicht an Dritte weiter und sende dir auch keinen Spam!

 
Emfehlenswerte Links:
 
Annette Schwindt – hier findest du garantiert Antworten auf deine Fragen.
Thomas Hutter – hier werden alle Facebook News sofort verbloggt.
Bei Allfacebook.de gibt es ebenfalls aktuelle News all around Facebook
 
tina-gallinaro-unterschrift
 
Bildquellenangaben:
 
Cartoons von Mervik Haums
Titelbild: Facebook von geralt – pixabay.com
 
ein_kleiner_facebook_spickzettel
 
Wie versprochen: Hier kannst du meine Cheat Sheet Tipps kostenlos und ohne Angabe einer E-Mailadresse downloaden – hole dir das Ebook 😉

The following two tabs change content below.
Ich unterstütze kleine und mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg ins Social Web. Du hast Fragen zu den sozialen Netzwerken? Kontakt: Tel. +49 7356 9232929

21 Kommentare

  1. Super zusammengefasst! Danke Tina :)

    • Hallo Marion, dankeschön für Dein Feedback. Ich glaube da werde ich wohl bald eine Serie veröffentlichen 😉
      LG Tina

  2. Eine super Zusammenfassung alltäglicher Facebookfragen. Werde ich gerne weiterreichen. Danke auch für die Verlinkung.
    Hab ein schönes Wochenende!
    LG
    Katharina

    • Hallo Katharina, dann bedanke ich mich jetzt schon mal recht herzlich für´s weitersagen. LG Tina

  3. Hallo Tina,
    eine wirklich sehr nützliche Liste, die du hier ausgearbeitet hast.
    Eine Serie dazu finde ich wie Marion Bressler auch prima. Bin gespannt. Wobei ich mir gut vorstellen kann, dass der Aufwand dazu nicht ganz ohne ist, wenn ich mir diese Inhaltsfülle hier anschaue.
    Beste Grüße
    Steve

    • Hi Steve, dankeschön für deine Einschätzung. Eine Serie daraus zu erstellen würde mir garantiert viel Spaß machen. Mal sehen, was meine grauen Hirnzellen so hergeben :-) LG Tina

  4. Hallo Tina,

    habe in den letzten Wochen Missionarsarbeit leisten müssen mit etlichen Betreibern von Fanseiten. Kaum jemand versteht es, mit seiner gewerblichen Facebookseite umzugehen Tina. Jetzt brauche ich nur noch den Link zu Deinem Beitrag zu verschicken :-).

    VIELEN DANK

    Jörg Mersmann

    • Hallo Jörg, vielen Dank für dein Feedback. Stimmt, so eine Missionarsarbeit ist mühselig und kostet Kraft, Zeit und Nerven! Dann bedanke ich mich schon mal im voraus für´s weitersagen:-) LG Tina

  5. Sehr ausführlicher und hilfreicher Artikel. Danke dafür!

    Eine Anmerkung noch zum Thema: Echte Namen auf Facebook.
    Sich unter einem Fake-Namen bei Facebook anmelden verstösst gegen die Richtlinien und kann zur Löschung des Profils führen. Ich habe selber schon einen Fall erlebt, bei dem dadurch auch der Zugriff auf die Facebook-Seite verloren ging. Für ein Unternehmen ist das… kann man sich denken.

    • Stimmt, da sollte ich die Passage noch ergänzen – vielen Dank für den Hinweis. LG Tina Gallinaro

    • Mir ist letztens auch solch ein Fall untergekommen. Der Zugang zur Facebook-Seite war dann erst mal unterbrochen.

  6. Sei aktiv auf Facebook Groups und teile nur trending Beiträge.

  7. Vielen Dank für die nette Empfehlung! :-)

  8. Liebe Tina,

    vielen Dank für diese wunderbare Zusammenstellung von Kundenfragen und Deinen Antworten darauf. Ich werde den Artikel sehr gern weiterempfehlen und schließe mich den Stimmen an, die sich eine ganze Serie dazu wünschen :-)

    Herzlicher Gruß
    Sebastian

    • Hallo Sebastian, vielen Dank für Dein Feedback. Mal sehen, wann die nächste Frage-Antwort-Serie startet , ich habe da schon einige Ideen 😉
      LG Tina

  9. Hallo Tina, wunderbare Zusammenfassung in einer klaren Sprache, kein Schischi. Sehr hilfreich.
    Danke

    Viele Grüße
    Jutta

    • Hallo Jutta, recht herzlichen Dank für Dein Feedback. Nach dem Wort „SchiSchi“ musste ich gerade erst mal googeln – ist heute das erste Mal, das ich überhaupt davon höre. 😉
      LG Tina

  10. Diesen Post werde ich mal nach und nach ganz in Ruhe für meine gewerbliche Seite durcharbeiten. Vielen Dank für die vielen Tipps und Anregungen.

    • Hallo Grit, dankeschön für dein Feedback. Allerdings stimmt eine Passage in diesem Beitrag nicht mehr: Das man mit der Fanseite zwitschen kann ( Hat FB ja nun abgeschafft und sollte überarbeitet werden!)
      Der Rest ist aber noch aktuell:-)
      LG Tina

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *