Pages Navigation Menu

Hier blogge ich rund um die Themen Social Media, Online Marketing und soziales Netzwerken.

Buchtipp: Urheberrecht für Fotografen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 46 Sekunden

Buchtipp: Urheberrecht für Fotografen

Ich habe von der Fotografin Laura Heneis aus Österreich den Praxisleitfaden Urheberrecht für Fotografen zugeschickt bekommen und reichlich Zeit gehabt, mich mit dieser Lektüre zu beschäftigen.
 
Das Urheberrecht aus der Praxis für die Praxis!
 
Im ersten Kapitel wird intensiv auf das Thema Urheberrecht eingegangen und auf eine sehr verständliche Art und Weise erklärt, wie die gesetzlichen Bestimmungen dazu aussehen. Die Themen aus dem ersten Kapitel:

  • Urheber
  • Urheberrechte
  • Schutz der Urheberschaft
  • Verwertungsrecht
  • Gesetzliche Beschränkung der Verwertungsrechte
  • Vertragliche Beschränkung der Verwertungsrechte
  • Lizensierung
  • Übertragung
  • Urheberschaft
  • Werknutzungsrechte
  • Art der Übertragung
  • Beginn und Ende

 
Die Bildlizensen kennen
 
Alleine das Kapitel 2.5 Lizensierung finde ich sehr spannend und hier bekommt man wertvollen Input, wie man die Kürzel zur Beschreibung der einzelnen Lizenzen verwenden kann. Auf der Website http://creativecommons.org/licences kann man sich nochmal über die entwickelten Creative Commons-Lizensen informieren und den dazugehörigen Lizenzvertrag samt Grafikbutton downloaden.
 
Die verschiedenen Arten der Bildmotive
 
Im zweiten Kapitel werden die verschiedenen Arten der Bildwerke genau erklärt.
 

  • Maße und Norm für ein EU-Passbild
  • Maße und Norm für ein Bewerbungsfoto
  • Maße und Norm für ein Pressefoto
  • Die verschiedenen Portraitfotos

 
Fotos für Unternehmen
 

  • Firmenportrait
  • Foto für die Businessportale
  • Architekturfoto
  • Produktfoto
  • Foodfotografie
  • Veranstaltungsfoto
  • Gruppenfoto

 
Fotos mit einem hohem Vertraulichkeitsfaktor
 
Bestimmte Fotoarten verlangen vom Fotografen eine besondere Achtsamkeit, insbesondere wenn es sich um sehr persönliche Bilder wie Hochzeiten, Beerdigungen oder Aktfotos handelt.
 
Mit diesen einzelnen Erklärungen kann ich als Laie nun viel besser verstehen, warum die Dienstleistungen von Fotografen unterschiedliche Preise haben.
 
Das Recht am eigene Bild
 
Berufs- und Amateurfotografen sind zwar durch das Urheberrecht geschützt, werden selbst auch massiv eingeschränkt, wenn es zum Beispiel um die Einschränkungen der Bildmotive geht. Bei Veranstaltungen, egal ob sie öffentlich oder privat ausgerichtet sind, sollte ein Fotograf die Regel beachten, dass Einzelpersonen nicht erkennbar sein dürfen, wenn die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen. Bedenkenlos hingegen sind Bilder, die man selbst geschossen hat und auf denen keine Personen abgebildet sind.
 
Hier müssen vorab vertragliche Bestimmungen geregelt und die Zustimmung des Abgebildeten eingeholt werden, am besten in schriftlicher und vertraglicher Form. Wie diese vertragliche Bestimmung aussehen könnte wird in diesem Buch praktisch dargestellt.
 
Ebenso wird in diesem Kapitel explizit auf die Einschränkungen der Bildmotive von Gebäude, Kunstwerke und Markenprodukte hingewiesen.
 
Die Arten und Folgen einer Urheberrechtsverletzung
 
Im dritten Kapitel wird erläutert, wie man sich vor Verletzungen des Urheberrechts weitgehend schützen kann. Sollte es zu einer Urheberrechtsverletzung kommen, werden viele wertvolle Ratschläge gegeben, wie man dagegen vorgehen kann.
 
Ein besonders wertvoller Tipp: Berufsfotografen, die sich bei der Bildrecht GmbH registriert haben, sind juristisch doppelt abgesichert.
 
Gründungstipps für Berufsfotografen
 
Angehende Berufsfotografen, die noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen, bekommen als Bonus wertvolle Tipps mit auf dem Weg, so dass der Einstieg in das Unternehmerleben etwas leichter fällt.
 
Fazit:
 
Ich persönlich habe durch das Buch so einige Aha- Momente erleben dürfen und meine klare Empfehlung lautet: Dieser Leitfaden sollte in jedem Bücherregal von Berufs-und Amateurfotografen stehen! Diese sinnvolle Lektüre ist optimal für alle, die mit Fotos im Netz arbeiten, egal ob Profi oder Hobbyfotograf.
 
Der Praxisleitfaden „Urheberrecht für Fotografen“ von Heneis/Huber kann bei dem LexisNexis Verlag für 19,- Euro online unter https://shop.lexisnexis.at/urheberrecht-fuer-fotografen-9783700762065.html bestellt werden.
 
Urheberrecht fuer Fotografen
 
Zu den Verfassern dieses Buches:
 
Do(ris) Laura Heneis ist als Berufsfotografin tätig. Zu Ihren Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen in der Gesundheits- und Industriebranche. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf der authentischen Fotografie, die sie für Menschen und Produkte gleichermaßen beansprucht.
 
Barbara Huber ist als Unternehmensberaterin für EPU und KMU in der Kreativbranche tätig. In dieser Funktion unterstützt sie Unternehmer/innen bei der Planung ihrer Selbständigkeit und in den Folgejahren bei der Optimierung der Businesszahlen.
 
Hat dir der Beitrag gefallen? Dann würde ich mich freuen, wenn du ihn weiter empfehlen würdest.
 
tina-gallinaro-unterschrift

The following two tabs change content below.
Ich unterstütze kleine und mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg ins Social Web. Du hast Fragen zu den sozialen Netzwerken? Kontakt: Tel. +49 7356 9232929

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *